Die Erwartungen an Wonder Woman 1984

Nach dem überraschenden Erfolg von Wonder Woman im Jahr 2017 startet die Fortsetzung „Wonder Woman 1984“ im Juni 2020 in den deutschen Kinos. Anfang Dezember wurde der erste Trailer veröffentlicht. Wir beantworten euch die vielen offenen Fragen.

Der Film spielt im Jahr 1984 und spielt somit erneut nicht in der Gegenwart. Im ersten Film spielte die Geschichte in der Zeit des ersten Weltkriegs. Insgesamt wurden zwei Erzählstränge aufgebaut, so dass die Zuschauer alles über den Ursprung von Wonder Woman erfuhren und gleichzeitig zeigte der Film die tragische Liebesgeschichte zwischen ihr und dem Spion Steve Trevor, welcher am Ende des Films verstarb. Genau hier beginnt die erste Frage des Trailers, denn Steve Trevor (gespielt von Chris Pine) taucht mehrfach in der Fortsetzung auf.

Steve Trevor in Wonder Woman 1984 

Noch wird nicht deutlich, wie Steve Trevor von den Toten auferstanden ist, aber die ersten Szenen zeigen, dass er anscheinend plötzlich im Jahr 1984 auftaucht und mit den technischen Fortschritten dieser Zeit nicht vertraut ist. Anscheinend ist er im ersten Teil wirklich verstorben, doch in Comic-Verfilmungen sind Tode häufig nicht endgültig.

Auferstehungen in Comic-Verfilmungen

Der berühmteste Tod im DC Universum ist wohl der von Superman, welcher im Film „Batman v Superman: Dawn of Justice“ aufgearbeitet wurde. Die Comicvorlage „Supermans Tod“ brach 1992 bei den Verkaufszahlen viele Rekorde und wurde in drei großen Bänden erzählt, welche noch heute bei den Fans sehr beliebt sind. Jeder Fan wird einem neuen Comic-Leser, der sich für Superman interessiert, folgende drei Bände zu diesem Thema empfehlen:

  • Der Tag, an dem Superman starb
  • Eine Welt ohne Superman
  • Supermans Rückkehr

Die ersten Spekulationen über die Rückkehr von Steve Trevor handeln von einer neuen Figur, welche zum ersten Mail die Leinwand betreten wird.

Das ist Maxwell Lord

Maxwell Lord wird gespielt von Pedro Pascal, der durch seine Rolle als Prinz Oberyn Martell von Dorne in Game of Thrones seinen Durchbruch hatte. Es folgten eine Hauptrolle in der Serie „Narcos“ und aktuell begeistert er die Star Wars-Fan in der neuen Serie „The Mandalorian“.

Maxwell Lord ist einer der Gegenspieler von Wonder Woman und besitzt ebenfalls übermenschliche Kräfte. Zu seinen Fähigkeiten gehört es, dass er Wünsche wahr werden lassen kann. Mit Hilfe von Telepathie kann er die Gedanken seiner Mitmenschen manipulieren und verschaffte sich so in den Comics bereits die Kontrolle über Superman.

Diese Fähigkeit lässt darauf schließen, dass die Auferstehung von Steve Trevor das Resultat seiner Macht ist.

Besetzung von Christin Wiig überrascht

Eine Überraschung im Cast von Wonder Woman 1984 ist Christin Wiig, die als Drehbuchautorin (u.a. Brautalarm), Synchronsprecherin und Comedian nun Cheetah spielt.

Cheetah ist die Archäologin Barbara Minerva, die auf einer Reise durch Afrika mit einem Fluch belegt wurde und die Fähigkeiten eines Gepards bekam. Wenn sie sich in einen Gepard verwandelt, verfügt sie über alle Eigenschaften des Tieres, die da wären:

  • Kraft
  • Geschwindigkeit
  • Geruchs- und Hörsinn
  • Nachtsicht
  • scharfe Zähne und Krallen

In den Comics gab es zwei Versionen von Cheetah. In den Anfängen verwandelte sich Barbara Minerva nur bei Vollmond in Cheetah, aber später konnte sie über die Verwandlung zu jeder Zeit selbst bestimmen. Eine Verwandlung ist im Trailer noch nicht zu sehen.

Wiedersehen mit der Insel „Themyscira“

Die Insel der Amazonen ist ebenfalls im Trailer zu sehen. Es gibt wieder spektakuläre Szenen in der Arena auf Themyscira und somit spannende Kämpfe zwischen den Amazonen. Es bleibt abzuwarten, wie die Insel in die Geschichte integriert wird.

Ein Film mit viel Potenzial

Die Zukunft des DC Extended Universe ist ungewiss. Wonder Woman und Aquaman waren Erfolge, aber Justice League, Superman und auch Batman lagen weit hinter den Erwartungen der Fans zurück. Es bleibt spannend. Batman wird aktuell gedreht und auch die Arbeiten an der Fortsetzung der Justice League haben längst begonnen. Zum Jahreswechsel postete Dwayne „The Rock“ Johnson bei Instagram ein Bild und schrieb darin, dass er aktuell für den kommenden Film über Black Adam trainiert. Dieses Projekt zeigt, dass DC Comics aktuell eher auf Verfilmungen von neuen Charakteren setzt, als das begonnene Universum weiter auszubauen.

Der Trailer zu Wonder Woman 1984 führt zwei spannende neue Charaktere ein. Maxwell Lord könnte eine Figur sein, die wir in mehreren Filmen sehen werden.


Bildnachweis:
Copyright: © 2019 Warner Bros. Entertainment Inc.
Photo Credit: Clay Enos
Caption: GAL GADOT as Wonder Woman in Warner Bros. Pictures’ action adventure “WONDER WOMAN 1984,” a Warner Bros. Pictures release.

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.